! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

 

Liebe Mitglieder und Freunde der Wachenheimer Fastnacht,

heute müssen wir uns leider an Euch mit schlechten Neuigkeiten wenden.

Die Corona Krise trifft unsere Selbstständigen und jeden privat sehr hart und auch wir als Verein sind jetzt gefordert.

Wir stehen leider vor wichtigen Entscheidungen für die Zukunft, die wir jetzt treffen müssen.

Wir haben sehr viel beratschlagt und hin und her überlegt und mussten zu einem traurigen Entschluss kommen:

Leider müssen wir unsere Rathausstürmung, Prunksitzung und unseren Kinderfasching für 2020/2021 absagen.

Wir wollen auch ein Vorbild sein und allen zeigen, dass wir dafür Sorge tragen, dass durch unser Handeln in der Kampagne 2020/2021 keiner angesteckt werden kann.

Jetzt müssen wir mehr denn je zusammenhalten weil wir das nur gemeinsam schaffen werden!

Wir wissen alle nicht wie lange wir noch in dieser Situation stecken müssen. Es werden ständig große Feste abgesagt und wir wissen nicht wie lange diese Krise noch geht.

Wir wissen auch nicht wie lange die Hallen noch gesperrt sind und wir mit unserem Training beginnen könnten. Da bleibt natürlich auch die Frage, ob wir dann mit unseren Tänzen rechtzeitig fertig werden würden.

Leider gibt es da ja auch noch das Hallenproblem. Diese müssen noch alle abgenommen werden und es gibt neue Auflagen.

Außerdem, was mit unter ein wirklich großes finanzielles Loch in unsere Vereinskasse reißen würde, wären die Gagen für die Künstler der Prunksitzung. Wenn wir jetzt die Verträge der Künstler unterzeichnen würden, und wir alles absagen müssten, trägt unser Verein alle Kosten. Das könnten wir nicht stemmen, ohne Einnahmen.

Wir finden dies alles sehr traurig, aber die jetzige Situation zwingt uns dazu und es ist uns auch nicht leicht gefallen diese Entscheidung zu treffen.

Wir nutzen auf jeden Fall die Zeit, die uns bleibt und haben ein großartiges Ziel vor Augen - unsere Fasnachtskampagne 2021/2022!

Wir hoffen auf euer Verständnis und bitte bleibt mit eurer Familie gesund und uns treu.

Es tut uns von ganzem Herzen leid und wir hoffen, dass wir das alles gut überstehen und 2021/2022 wieder unsere tolle Fasnacht mit all ihren wunderschönen Veranstaltungen machen zu können.

Euer FC Bächel

 

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

 

 

 

 

 

So entstand der FC Bächel

Der Verein wurde am 15 Juli 1978 von 20 Bürgern der Stadt Wachenheim gegründet. Die Gründung fand damals in der Gaststätte „Zum Bächel“ statt (daher der Vereinsname), wobei als erster Vorsitzender Herr Helmut Laumann gewählt wurde.

Von 1978 bis 1986 war der Verein eine reine Thekenfußball-Mannschaft, die lediglich nach Lust und Laune ein Spiel bestritt. Danach ruhte der Verein.

1990 wurde er, abermals im „Bächel“, unter Federführung von Lothar und Uwe Helbig, zu neuem Leben erweckt. Seit 1994 hat der Verein seine Anerkennung als gemeinnützig und ist beim Deutschen Sportbund als Verein zur Pflege, Förderung und Verbreitung von Leibesübungen registriert.

Seit der Wiedergründung 1990 trainiert die Mannschaft regelmäßig einmal pro Woche, um die Fitness für die vielen Turniere, an denen sie im weiten süddeutschen Raum teilnehmen, zu erlangen.

Jeweils im Mai oder Juni findet das Sommerfußballturnier in Wachenheim auf der Anlage „Am alten Galgen“ statt. In der Regel werden 12 bis 16 Mannschaften eingeladen. Ansprechpartner für Interessenten ist der 2. Vorsitzende Alexander Krapp.

Aktivitäten: Außer dem Fußballerischen wurde natürlich die Geselligkeit nicht vernachlässigt. Mit Frühjahrswanderungen, Nikolauswanderungen, Grillfesten und Weihnachtsfeiern wurde die ganzen Jahre der Zusammenhalt in der Gemeinschaft gestärkt.

Bis 1996 war der FC-Bächel stolzer Besitzer eines 12-Personen-Fahrrades, welches zu Veranstaltungen und Umzügen (Winzerumzug in Neustadt, Fasnachtsumzügen, Einweihung von Radwegen usw.) genutzt wurde. 1979 war man damit sogar in Kaiserslautern auf dem Betzenberg und bei Ronnie Hellström (damals Torwart des 1.FCK) zur Einweihung seines Pub.

In den Jahren 1994 bis 1998 gab es zusätzlich zu den Aktiven Fußballern noch eine „Ü90-Mannschaft. Dieser Name war nicht auf das Alter der Spieler sondern auf deren Gewicht bezogen. D. h. jeder Spieler musste über 90 Kilo wiegen. Diese Mannschaft war unter der Führung von Karl Mayer maßgeblich an der freundschaftlichen Beziehung zur Wachenheimer Partnergemeinde Pegau beteiligt. Sie gewannen sogar am 1. Juli 1995 das 1. Wachenheimer Jedermannsturnier.

Zum 20-jährigen Jubiläum gab es ein Damenfußballturnier mit 16 teilnehmenden Mannschaften. Organisator Franz Baumann holte auch das Fanmobil des 1.FCKaiserslautern und besorgte eine Autogrammstunde mit den Damen des damaligen Erstligavereins TuS Niederkirchen.

In der Jahreshauptversammlung am 23. April 2012 haben die anwesenden Mitglieder des FC Bächel Wachenheim, neben der Abteilung Fußball, der Gründung einer Abteilung Karneval zugestimmt.

Im Vorfeld hatte sich bereits eine größere Gruppe von Eltern dem FC Bächel Wachenheim angeschlossen mit dem Ziel, ihren Kindern eine Möglichkeit zum karnevalistischen Tanz zu geben.

Unser Motto lautet: „Kinder in den Vordergrund!“



Sie sind Besucher Nr.

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld